01.03.2012

Salon Professional Zwg.-NL. der Procter & Gamble GmbH

Jetzt kommt Leidenschaft in die Salons In der neuen Trend Kollektion Frühling/Sommer 2012 vereint Wella Professionals gleich zwei Megatrends in Sachen Beauty.

Darmstadt, März 2012. Der Frühling wird heiß – und zwar in puncto Hairfashion. Wella Professionals lüftet mit der Kollektion „Hot Drama“ die neuen Looks für Frühling/Sommer 2012 und beweist dabei wieder einmal Trendgespür. Inspirierende Looks, wie sie schon auf den internationalen Catwalks zu sehen waren: die feurige Leidenschaft einer Femme Fatale aber auch das luxuriöse Strahlen einer modernen Muse.

Schöne Aussichten für Frühling/Sommer 2012

Blaze – Die moderne Femme Fatale inszeniert sich auf überraschende Weise: Spielerisch setzt sie sich mit lateinamerikanischen Elemente in Szene, ist sinnlich, stark und leidenschaftlich – lässt aber durchaus auch weichere Züge zu. Diese Gegensätze spiegeln sich in ihrem Styling wider. Himbeer- und Violettnuancen stehen in harmonischem Kontrast zu weich fallenden Wellen. „Normale Highlights“ werden durch die so genannte Panel-Technik aufgepeppt, selbstbewusste Nuancen funkeln wie Diamanten. Must-Have-Töne sind Violett, Asch und Mahagoni.

Eine reizvolle Variante des Looks zeigte Missoni auf der Mailänder Fashion Week. Mit Flamenco Kleidern und kräftigen Farben wurde eine sommerliche Lässigkeit präsentiert. Wella Professionals Botschafter Eugene Souleiman legte dafür das Haar der Models unordentlich auf eine Seite und formte es im Nacken zu einem Knoten.

Grace – Die moderne Muse: Linien und Strukturen aus der Natur inspirieren die neuen, eleganten Formen und Styles der „Modernen Muse“. Bei dem Trend geht es um Luxus durch Raffinement und Einfachheit, um Klasse statt Statussymbolik. Im Haar heben sich zurückhaltende Nuancen anmutig von schattierten Ansätzen ab und betonen Volumen und Formen. Dazu werden am Oberkopf 360° Highlights gesetzt und so eindrucksvolle Lichtspiele und fantastischer Glanz erzielt. Die Must-Have-Farbpalette besteht aus brünetten Nuancen mit einem Hauch Kupfer, die goldige Reflexe ins Haar zaubern, ohne jedoch gefärbt zu wirken.

Dieser „Easy-Glamour Look“ überzeugte unter anderem Designer Jeremy Scott, für dessen Catwalk Show Wella Professionals Botschafter Eugene Souleiman voluminöse, skulpturale Frisuren entwarf. Etwas entspannter ging es bei DKNY (Bild rechts) zu – hier spielte Eugene mit langen, soften Wellen. Helle Farbakzente auf dem Deckhaar und dunklere Nuancen auf dem Unterhaar transportierten den sonnigen Chic der Kollektion.


Die Trendkollektion Frühling/Sommer 2012 zeigt wunderbare Farb-Effekte und setzt dabei auf das unübertroffene Wella Professionals Farbportfolio, allen voran auf Koleston Perfect und Color Touch.
Ausstellerdatenblatt