21.03.2011

TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf fest als Leitmesse etabliert

„Die einstimmige Begeisterung der Aussteller und der Zuspruch der Besucher zeigen, dass die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf eine feste Größe geworden sind, an der in der Friseurwelt niemand vorbei kommt. Wer als Unternehmen auf sich hält, ist hier in Düsseldorf dabei“, freute sich Director Helmut Winkler. „Mit 29.100 Besuchern konnten wir erneut ein leichtes Wachstum der Besucherzahlen verzeichnen, wobei die neu strukturierten Workshops sich besonderer Beliebtheit erfreuten. Das Konzept trifft den Nerv und die Bedürfnisse der Friseure“, so Winkler weiter.

Rolf Wilms, Geschäftsführer der TOP HAIR International GmbH und Herausgeber des gleichnamigen Magazins, schloss sich diesem positiven Fazit an: „Als wir 2005 die ersten TOP HAIR International Trend & Fashion Days realisiert haben, hatten wir die Vision und das Ziel, diese Veranstaltung zur informativsten, zur nützlichsten, zur besten Messe zu machen. Wir sind auf dem Weg dieses Ziel zu erreichen. Dieses Jahr übertrifft alle unsere Erwartungen.“ Mit ihrem Konzept und ihren Inhalten spielten die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf in Europa bereits eine führende Rolle. Es sei weiterhin das Ziel der Veranstalter, sie zu der Leitmesse im internationalen Friseurhandwerk zu machen, erklärte Wilms.

Erneut überzeugten die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf durch ein glanzvolles Showprogramm. Highlight war traditionell der Samstagabend, der in diesem Jahr unter dem Motto „Hair meets Rock“ neben der Show der britischen Friseurstars Sally Brooks und Mark Woolley für Five Point Alliance ein Livekonzert von Kim Wilde bot. „Mit der leichten Reduzierung der Showelemente auf der großen Showbühne am ersten Tag und der gleichzeitigen Stärkung der Unterhaltungselemente mit Kim Wilde haben wir genau die Bedürfnisse der Zielgruppe getroffen. Sally Brooks und Mark Woolley sind von der fachlichen Seite hervorragend angenommen worden und Kim Wilde war für alle ein großartiges Erlebnis“, so Rolf Wilms.

Die Shows boten neben den britischen Stars internationale Starcoiffeure aus Deutschland, Österreich, Slowenien und der Tschechischen Republik: Die Besucher sahen die Inszenierungen von Schwarzkopf Essential Looks, Wolfgang Zimmer für L’Oréal Professionnel, icono Academy Berlin für Goldwell, Francek für Revlon Professional, Mario Krankl für das Goldwell Color Zoom Team, Petra Měchurovà, Stevo und die P & G Salon Professionals von Sassoon Professional, Trio Hair, ICD, Bundy Bundy und BrockmannundKnoedler.

Auf den neu strukturierten Workshopbühnen fanden insgesamt 100 praxisnahe Präsentationen zu den drei Kernthemen Cut, Colour und Styling statt. Auch hier waren internationale Teams zu sehen, unter anderem Kelly Cardenas aus Las Vegas für Paul Mitchell, Paul Gehring aus Barcelona für Alcina, Bundy Bundy aus Wien für P&G salon professional und JeanLuc Paris für Goldwell. Daneben begeisterten Keller the school, J.7 school und Marlies Möller für L’Oréal Professionnel, Toni&Guy und Trio Hair für Wella Professionals, Sassoon, Tom|Co., das Davines Artistic Team, Sebastian Lynen für Sexyhair, Markus Strauß, D. Machts Group um Dennis Machts, Kertu, mod’s hair und viele andere.

Im stets voll besetzten Kongress brachten Top-Referenten wie Regina Först und Wolf Davids den Besuchern unternehmerische Themen wie Marketing, Salon-Management oder Persönlichkeitsbildung nahe, während der Montag unter dem Motto „Karriere und Training“ in den Workshops und der Schnittfabrik zum Mitmachen auf interaktive Angebote vor allem für Salonmitarbeiter setzte. 400 Aussteller und Marken präsentierten bei der Fachmesse einen umfassenden Marktüberblick über friseurexklusive Produkte, Einrichtungen, Berufsartikel und Dienstleistungen.

Ein derart breites Angebot ist einmalig in der Branche und wird von den Besuchern entsprechend honoriert: 93 Prozent gaben der Veranstaltung laut Besucherbefragung Bestnoten, 80 Prozent gaben an, bei den TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf die neuesten Trends gesehen und Inspirationen für die neue Saison bekommen zu haben. Auch die Aussteller waren hochzufrieden: Sie lobten die hohe Quote von Saloninhabern und Entscheidern unter den Besuchern und freuten sich über intensive und ergiebige Gespräche. Auch das Ambiente und die professionelle Atmosphäre fanden großen Anklang. Besonders hervorgehoben wurde in diesem Zusammenhang die klare Trennung von Direktverkauf und Orderbereich.

Die nächsten TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf finden von Samstag bis Montag, 10. bis 12. März 2012 statt.

Statements der Aussteller zu den TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf 2011:

Eduard R. Dörrenberg, Geschäftsführender Gesellschafter Alcina
Die Messe war bisher für uns herausragend. Gute Kontakte, viele Gespräche, eine Menge Leute. Zu unserer Verwunderung besonders am Samstag. Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz. Wir haben viele Neukunden hier am Stand gehabt, die jetzt darauf warten, dass wir sie besuchen. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days sind vornehmlich eine deutsche Messe, aber es kommen auch internationale Gäste: Wir hatten Holländer da, Leute aus der Schweiz und aus Österreich. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days sind seit 1-2 Jahren ganz klar die marktführende Messe im Friseurbereich. Die Besucher bilden einen bunten Mix, der allerdings qualitativ so gut ist, wie er nur sein kann.

Jörg Müller, Pressesprecher Goldwell und KMS California
Das Messekonzept der TOP HAIR Trend Fashion Days hat sich auch 2011 voll bestätigt. Wir sind sehr zufrieden und unsere Kunden sind begeistert. Insbesondere die klare Trennung zwischen Ständen und Showbereich aber auch die Workshop-Bühnen an denen ja, wenn man so will, auch Shows stattfinden, begeistern unsere Kunden. Wir haben einen sehr guten Zulauf, die Entscheidung für Düsseldorf war richtig und wir werden sicherlich diese Politik auch in Zukunft fortsetzen. Die Resonanz auf die Show war ebenfalls sehr gut. Wenn man sieht, dass die Menschen dicht gedrängt stehen und die Show verfolgen und auch die Technikparts gebannt verfolgen, dann zeigt sich doch, dass auch die Bühnensituation eine optimale ist.

Hendrik Rumpfkeil, Geschäftsführer Gieseke Cosmetic International
Nach meinem Gefühl waren am Samstag und Sonntag erheblich mehr Kunden hier. Auch die Qualität der Kunden hat sich durchaus positiv verändert. Meine Erwartungen für das Nachmessegeschäft sind äußerst positiv. Wir haben sehr viele interessante Gespräche geführt. Uns waren eigentlich fast zu viele internationale Besucher vor Ort. Wir sind ja nur auf den deutschen Markt ausgerichtet. Die TOP HAIR International eine wichtige Bedeutung für unser Unternehmen. Neuheiten und Neuigkeiten sind einer der Aspekte, warum ein Friseur diese Messe besucht. Und daher ist er auch sehr offen und sehr interessiert.

Susanne Günnigmann, Marketing Glynt
Die Messe ist wieder einmal eine besonders tolle und hochwertige Messe. Die Besucherzahlen decken voll und ganz unsere Erwartungen. Wir sind bisher sehr zufrieden mit dem, was wir gesehen haben. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days sind ein sehr wichtiger Ort für uns, an dem wir unsere Kunden treffen. Es ist wichtig sich zu zeigen und Kontakt zu halten. Die TOP HAIR ist eine der sehr hochwertigen Messen, bei der auch das brancheninteressierte Publikum vor Ort ist. Für uns ist die Messe schon ein Aushängeschild und der Branchentreff, bei dem man einfach dabei sein muss. Das Publikum ist genauso inhomogen wie die Branche selbst. Es ist wirklich toll, dass man alle hier antrifft und dass sich wirklich jeder aufmacht, um hier in Düsseldorf dabei zu sein.

Wilfried Lindloff, Geschäftsführung Hair Haus
Für uns war der Messeauftritt sehr positiv. Die Infrastruktur der Messe hat sich weiterhin verbessert, das finden wir sehr schön. Es ist im Verhältnis zum Vorjahr anspruchsvoller geworden. Die Konzeption Beratung, Demonstration und Verkauf zeigt sich als absoluter Volltreffer. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days sind „the place to be“. Man muss einfach in Düsseldorf sein. Das spricht besonders für die Organisatoren. Im Vergleich zu anderen Messen muss man sagen, dass die Infrastruktur einfach besser und angenehmer ist. Obwohl wir immens viel zu tun hatten, war hier kein Gedränge oder Geschiebe. Für Hair Haus bieten die TOP HAIR International Trend & Fashion Days genau das Publikum, das wir erreichen wollen. Wir brauchen einen guten Mix aus Chef und Mitarbeitern, möglichst führende Mitarbeiter.

Christopher Felix Weiser, geschäftsführender Gesellschafter La Biosthétique
Die Top Hair ist die größte Messe in unserer Branche, es ist wichtig, dass wir dabei sind, um uns präsentieren zu können und die Resonanz auf das Konzept von La Biosthétique ist gut. Die Messe setzt nach wie vor auf hohe Qualität. Es sind viele interessante Workshops zu verschiedenen Themen geboten. Das ist sehr interessant und meiner Meinung nach wichtig für die Weiterentwicklung. Friseure brauchen Input, um langfristig ihre Kunden im Alltagsgeschäft zu begeistern, und solchen Input muss man auf so einer Messe bekommen. Die Messe bedeutet immer zwei Dinge für uns: Bestandskunden bestätigen und für Interessenten zur Verfügung zu stehen. Ich sehe die Stimmung in der Branche sehr positiv, die Qualität des Friseurs wird zunehmen durch den Kunden anerkannt. Die gesamte Branche ist auf einem positiven Weg. Nach der Messe erwarten wir positives Kundenfeedback und hoffen auf weiteres Neukundengeschäft.

Christophe Schmutz, Geschäftsführer L’Oréal Professionnel Deutschland
Nach wie vor sind wir überzeugt von dem Konzept der TOP HAIR International Trend & Fashion Days. Wir stehen von Anfang an hinter der Messe und ich finde, das ist mit Abstand die einzige nationale Messe in Deutschland. Es ist die hochwertigste Messe, vor allem ist es aber auch das die Messe, die die Branche am meisten nach vorne pusht. Hier geht es nicht um die eigene Profilierung sondern darum, dem Besucher, dem Friseur einen Mehrwert zu bieten. Sei es auf dem Stand, wo er Neuheiten sieht und sich austauschen kann, sei es in den Workshops, wo er fachlichen Input bekommt, die er morgen umsetzen kann, oder auf der Showbühne, wo er Inspiration bekommt. Das Konzept ist gut. Auch den Verkaufsbereich, wo wir in diesem Jahr auch involviert sind, finde ich sehr hochwertig, vor allem wenn ich es mit anderen Messen vergleiche. Die Qualität der Besucher ist hier sehr gut, wir treffen sehr viele Entscheidungspartner. Unabhängig von der Positionierung der Salons sind hier die besten Friseure Deutschlands.

Danilo Maletti, Präsident Maletti
Die Messe hat viele Leute mit sich gebracht. Vor zwei Jahren waren durch die Krise weitaus weniger da. Somit erleben wir wieder eine Bewegung und zunehmendes Interesse. Die Leute sind wieder bereit, etwas zu kaufen. Wir wollen den Markt in Deutschland vermehrt erschließen, dafür war die Messe schon der erste Schritt, nach der Messe werden wir in Deutschland einen Showroom eröffnen. Die TOP HAIR soll uns dazu verhelfen, neben Friseuren auch die Großhändler anzusprechen.

Dr. Rüdiger Gottschalk, General Manager P & G Salon Professional
Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Wir haben außerordentlich positives Feedback von unseren Kunden bekommen: Wie wir unsere komplette Markenwelt, die Innovationen und unseren Friseurservice dargeboten haben, das hat den Kunden, Friseuren und Freunden sehr gut gefallen. Gut angekommen ist auch unser Motto „Friseure im Herzen/Im Herzen Friseur“. Bei der Show gestern Abend war die Halle voll, das hat uns sehr gefreut und auch da gab es positive Reaktionen. Gut ist auch, dass wir uns hier mit den Wettbewerbern messen können. Es sind alle da und das gibt den Friseuren die Gelegenheit zu vergleichen. Wir sind von uns überzeugt, deswegen werden wir dem Vergleich standhalten. Das Messekonzept selbst mit der Trennung in Verkauf und Beratungsstände geht auf, das ist ein richtig guter Ansatz und auch die Trennung der Showbühne von den Ständen ist sehr niveauvoll und gut umgesetzt. Das konnte man deutlich auch daran sehen wer da war. Wir können also ein rundum positives Resümee von dieser Messe ziehen.

Thomas Krüger, Geschäftsführer Revlon Professional
Die Messe war spannend, hochinteressant, gut besucht. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das ist eine Messe, bei der man sich trifft und langfristige Kontakte knüpft. Es wird nicht nächste Woche plötzlich einen Umsatzboom geben, aber mittel- oder langfristig wird sich das schon auswirken. Die TOP HAIR International spielt für uns eine wichtige Rolle. Sie ist eine der imageträchtigsten Messen überhaupt und deshalb sind wir auch hier. Das Publikum hat das gesamte Spektrum abgebildet, bei Ausstellern und Besuchern ist ein hohes Niveau zu beobachten.


Bernhard Koopsingraven, Geschäftsführer Schwarzkopf Professional Deutschland
Schon im letzten Jahr haben die TOP HAIR International Trend & Fashion Days unsere Erwartungen übertroffen, das gilt für dieses Jahr sogar noch mehr. Was wir besonders toll empfinden ist die Qualität der Zuschauer. Wir haben ein tolles Publikum hier, die Entscheidungsträger der Branche und deswegen werden wir auch weiterhin hier auf unseren Stand setzen. Wir können ja zwischen vielen Messen und Veranstaltungen wählen, aber für uns sind die TOP HAIR International Trend & Fashion Days ganz oben auf der Agenda, es ist für uns der wichtigste Branchentreff des ganzen Jahres. Auch die Resonanz auf unsere Essential Looks war extrem gut, wir überlegen sie im nächsten Jahr zweimal zu zeigen.

Peter Watzka, Geschäftsleitung Teamwork Salondesign
Die Messepräsenz war sehr gut mit sehr anspruchsvollem Publikum. Ich bin der Meinung, dass hier sehr viele Entscheidungsträger vor Ort sind. Bis vor zwei Jahren habe ich mich noch gefragt, wie man so eine Messe schon samstags eröffnen kann, heute sage ich: Toll, einfach super! Die Stimmung in der Branche ist wieder sehr gut. Wir haben durch die Messe sehr viele Anfragen und erhoffen uns dadurch ein sehr gutes Nachmessegeschäft. Wir merken in 2011 vermehrt Besucher aus Österreich, Italien und der Schweiz. Das überrascht uns, aber wir finden das auf jeden Fall sehr positiv. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf sind die wichtigste Messe für uns. Unsere Besucher sind genau die Entscheidungsträger, die wir erwarten.

Elke Rahmann, Marketingleiterin Tondeo
Die Messe verläuft sehr gut, wir sind sehr zufrieden. Die Top Hair ist für uns die wichtigste Messe überhaupt. Sie ist sehr professionell aufgezogen und wir sind mit der Hallengestaltung sehr zufrieden: Das Ganze wirkt sehr edel und hochwertig, gerade wenn man sich in der Halle befindet, in der sich der Großhandel befindet. Die Besucher sind durchschnittlich Salonbesitzer, das ist genau unsere Zielgruppe. Ich habe den Eindruck, dass ein hohes Niveau an Kunden da ist. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf ist keine Allerweltsmesse, man merkt, dass sich die Friseure herausputzen, um hier hin zukommen.

Noah Wild, Vorstand WILD Beauty AG
Wir sind sehr zufrieden auch 2011 wieder hier in Düsseldorf zu sein. Wir haben einen noch größeren Stand als zuvor, wir sind gut platziert und vor allem haben wir die Möglichkeit auch ganz viel auf den Workshopbühnen dabei zu sein – in diesem Jahr mit 13 Gästen aus den USA. Der Andrang ist phänomenal und dadurch für uns auch ein Riesenerfolg. Das Wichtige für uns hier auf der Messe ist, dass die Besucher Entscheider sind: Wir haben die Inhaber hier, wir haben die führenden Mitarbeiter aus dem Salon hier, also genau diejenigen, denen wir neue Konzepte und Businessstrategien präsentieren möchten. Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf sind für uns immer mit der erste Termin den wir für anfragen, weil wir schon versuchen unsere Jahresplanung und unsere Neuheiten danach auszurichten. Das ist eins unserer Jahreshighlights.

Statements der Akteure zu den TOP HAIR INTERNATIONAL Trend & Fashion Days 2011:

Kelly Cardenas:

Ich muss unbedingt nächstes Jahr wieder kommen! Ich kann gar nicht sagen wie beeindruckt ich von der ganzen Veranstaltung bin. Die Sauberkeit, die ganze Organisation, die Aufteilung von Verkauf auf der einen Seite und großen Ständen und Workshops auf der anderen ist toll. Sowas habe ich in Amerika noch nie gesehen. Das ist hier eine völlig andere Erfahrung als bei jeder anderen Friseurveranstaltung die ich bisher mitgemacht habe. Die Reaktion des Publikums war der Wahnsinn, die Leute haben so viel Energie. Ich finde auch die Workshopzelte zu den verschiedenen Themen super. Das ganze Konzept hier ist echt erstklassig. Meine Mitarbeiter sind auch total begeistert und inspiriert, wir müssen nächstes Jahr einfach wiederkommen.

Mark Woolley:
Das ist das erste Mal, dass ich in Deutschland aufgetreten bin und ich muss sagen, ich fand es toll. Es war ein tolles Publikum, eine großartige Atmosphäre, ein tolles Event. Ich würde sehr gerne wieder kommen. Ich arbeite in ganz Europa, aber das hier ist ein wirklich fantastisches Event. Ich hatte schon viel davon gehört, ich wusste dass Sally hier schon ein paar Mal aufgetreten ist und nur Gutes davon erzählt hat und es hat alle meine Erwartungen erfüllt. Wir machen Shows in allen Arten und Größen, aber das hier ist am oberen Ende der Show-Skala. Es war auch ein tolles Publikum: Es ist mitgegangen, war leidenschaftlich, man merkt, dass sie hier sind um sich inspirieren zu lassen. Das Konzept hier ist toll, die Weiterbildung ist sehr offen für alle, die Leute können viel mitnehmen.

Petra Mechurova:
Meine Show war länger als gewöhnlich, aber sie hat mir gefallen, und dem Publikum glaube ich auch. Wir habe nichts Technisches gezeigt sondern vor allem Emotionen und Atmosphäre geweckt, die sich auch in meinen Frisuren findet. Das war meine erste Show in Deutschland und verglichen mit anderen Veranstaltungen finde ich die Organisation perfekt.

Sally Brooks:
Ich liebe das Publikum hier, ich finde das Publikum in Düsseldorf fantastisch. Sie sind so leidenschaftlich bei der Sache. Außerdem ist die Bühne hier so, dass man sie sehen kann, das ist sonst oft nicht so. Deshalb ist es hier ein bisschen so, als würde ich mit ihnen reden. Das tolle an der TOP HAIR, was alle sagen, warum man hierhin muss ist, dass man nur einmal zahlen muss um alles zu sehen. Man muss nicht jede Show einzeln bezahlen. In London muss man jede Show einzeln bezahlen. Der Salon International ist nicht mehr das was er mal war, vor allem weil der Nachwuchs es sich nicht leisten kann hin zu gehen. Hier sieht man an drei Tagen ein Talent nach dem anderen zu sehr fairen Konditionen – das ist unschlagbar!

Stevo:
Ich bin zum ersten Mal bei einer deutschen Veranstaltung und freue mich sehr darüber. Es ist wirklich toll – sehr gut organisiert, auch die Aufteilung in Verkauf und große Firmenstände finde ich gut. Ich habe unter anderem die Show von Sally Brooks und Mark Woolley gesehen und was sehr beeindruckt. Das Publikum ist von Land zu Land unterschiedlich, aber hier die Leute wissen gute Arbeit zu schätzen. Selbst hier im Backstagebereich hört man den Applaus und Rufe. Mir hat auch die Kim Wilde Show sehr gefallen, sie ist immer noch ein großer Star. Mir gefällt es hier sehr gut. Ich freue mich sehr, dass ich Gelegenheit habe hier meine Arbeit zu präsentieren!